Sicherheitstechnik

Viele Möglichkeiten, viele Vorschriften, wir behalten den Überblick.

SicherheitstechnikSicherheitstechnik muss effektiv und unauffällig sein. Wir haben in den vergangenen Jahren eine Vielzahl unterschiedlichster Anlagen geplant und in Zusammenarbeit mit Bauherren, Architekten, Sachverständigen und Bauämtern zur Ausführung gebracht. Hier folgen wir dem Leitsatz der Teamarbeit und entwickeln so passende Lösungen die von allen Prozessbeteiligten dankend angenommen werden.

Einbruchmeldetechnik

Ob gewerblich, privat oder in öffentlichen Einrichtungen, der Schutz vor Einbruch oder Vandalismus sollte immer ein Thema in der Planung sein. Die unterschiedlichen Vorgaben wie eine Einbruchmeldeanlage ausgebaut werden soll, ist oft eine Vorgabe des Sachversicherers. Doch auch bei freiwilligen Anlagen sollte der Aspekt einer unauffälligen und zuverlässigen Anlage beachtet werden. Eine erfolgreiche Überwachung von Objekten fängt bereits im frühen Stadium der baulichen Planung an und wird durch uns im vollen Umfang abgedeckt.

Brandmeldetechnik

Eine der häufigsten Ausbauvarianten der Sicherheitstechnik. Im gewerblichen Bereich häufig vorgeschrieben. Um hier sichere Planungen erstellen zu können, bedarf es nicht nur Erfahrungen und Schulungen, sondern auch einer Zertifizierung nach DIN 14675. Damit wir hier tätig werden konnten, haben wir uns im Jahr 2009 vom TüV Nord erfolgreich zertifizieren lassen. Unsere Qualifikation durften wir seit dem in einer Vielzahl an Projekten einbringen.

Sicherheitsbeleuchtungstechnik

Eigentlich überall vorzufinden - in den meisten Fällen jedoch falsch ausgeführt. Bei der Sicherheitsbeleuchtung gilt es nicht nur den Fluchtweg anzuzeigen, vielmehr geht es darum ihn auch im Notfall entsprechend zu beleuchten. Um hier im Vorfeld aussagekräftige Ergebnisse zu liefern, ist diese zu berechnen und zu belegen. Wir erarbeiten passende Konzepte und gleichen diese mit dem zuständigen Beteiligten ab, dabei achten wir nicht nur auf die technisch einwandfreie Umsetzung, sondern integrieren diese in den vorherrschenden Baustil.

Sprachalarmierungstechnik

Diese relativ neue Form der Sicherheitstechnik erlebt immer größerer Beliebtheit. In der Vergangenheit wurden Brandmelde- und ELA-Anlagen strikt getrennt. Dieses hatte den Nachteil, dass zwei aufwendige Systeme getrennt und unabhängig installiert werden mussten. Mit den neuen Normierungen, können diese Anlagen verbunden werden. Die Anforderungen im Planungsprozess sind hoch und müssen eine Vielzahl von Prüfungen durchlaufen. Eine Aufgabe die wir bereits mehrfach erfolgreich unter Beweis stellen konnten.

RWA-Technik

Das Grundprinzip ist klar - der Fluchtweg muss rauchfrei gehalten werden. Das heißt, selbst wenn notwendige Treppenräume im Brandfall verrauchen, müssen diese mit entsprechenden Anlagen belüftet werden. Ob natürlich oder mechanisch, ist eine Frage der baulichen Gegebenheiten. Hier bedarf es in vielen Fällen die Zusammenarbeit mit Lüftungsingenieuren oder auch Fahrstuhlherstellern. In fast jedem Projekt das wir erarbeiten durften wurde min. eine Anlage verbaut. Hier können wir auf einen großen Pool an Erfahrung zurückgreifen.

Blitzschutztechnik

Unerwünscht, unbeliebt, hässlich - Viele Wörter die eine Sicherheitsanlage bezeichnet die in vielen Bauvorhaben sogar vorgeschrieben ist. Dabei ist es gar nicht so schwierig eine Anlage auch unauffällig, effektiv und nach den Regeln der Technik aufzubauen. Von der anfänglichen Risikobewertung bis hin zur verdeckten Positionierung der Ableiter, können wir unser Wissen einbringen. Was Außen installiert wird, muss innen weitergeführt werden. Wir helfen Ihnen in der Erstellung einer handfesten Planung. 

Videoüberwachungstechnik

In sensiblen oder schlecht einsehbaren Bereichen ein gutes Mittel um präventiv zu agieren. Doch der Einsatz beherbergt eine Vielzahl an Tücken. In gewerblichen Räumen müssen das Arbeitsschutzgesetz und der Datenschutz beachtet werden. Ggf. müssen Zusätze im Arbeitsvertrag angefügt werden, damit eine Überwachung zum Beispiel in Lagerhallen oder Verkaufsräumen auch rechtssicher ist. Der Umgang mit solchen Daten ist immer kritisch, wir durften bereits einige Projekte in hochsensiblen Bereichen realisieren und haben uns so eine Menge Erfahrung in diesem Themengebiet.

Zutrittskontrollsysteme

Oft ist der unkontrollierte Personenverkehr in Gebäuden ein hoher Sicherheitsverlust. Es gibt immer Bereiche in denen der Zutritt auf Berechtigungsebene kontrolliert werden muss. Dieses ist gerade dann der Fall, wenn Fimeninteressen oder Sicherheitsanlagen selbst geschützt werden müssen. Aber gerade in diesen Situationen müssen auch die Fluchtwege beachtet werden. Ein sehr komplexes Themengebiet, mit vielen Berührungspunkten aus anderen Vorgaben und Vorschriften. Mit uns können Sie sich auf eine zuverlässige und rechtssichere Planung verlassen.

Gebäudeleittechnik

Vieleicht nur indirekt eine Sicherheitsanlage, aber nicht nur der Schutz von Leib u. Leben hat was mit Sicherheit zu tun. Auch der Objektschutz hat seine Anteilsberechtigung. Das Zusammenführen von Störmeldungen und die Weiterleitung in einheitlichen Mustern ist eine Herausforderung für sich. Der Ausfall einer Heizungsanlage im Winter oder das nicht funktionierende Hochfahren von Beschattungselementen bei Sturm, kann zu immensen Schäden führen. Hier können wir auf eine Vielzahl von Lösungsmöglichkeiten zurückgreifen.